Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

inklusive gesetzlicher Informationspflichten über Verträge im Fernabsatz und elektronischen Geschäftsverkehr, Webshop www.popolini.com.


  1. Geltungsbereich

    1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle Verträge, die zwischen Ihnen (nachfolgenden „Käufer“) und der BMK Handels- und Vertriebs GmbH, Schuhfabrikgasse 17/2, AT-1230 Wien (nachfolgend „BMK“, „BMK GmbH“, „Verkäufer“, „unser“ oder „wir“) abgeschlossen werden. Im Rahmen des Bestellvorgangs werden die AGB in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung vom Kunden anerkannt. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.
    2. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Verbraucher, das sind natürliche Personen, welche ein Geschäft zu Zwecken abschließen, die weder überwiegend ihrer gewerblichen noch selbstständigen Tätigkeit zuzurechnen sind. Weiters richtet sich unser Angebot an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind, nicht unter Vormundschaft stehen. Der Verkauf unserer Produkte ist auf Haushaltsmengen beschränkt.
    3. Der Kunde erkennt diese AGB an und erklärt sich mit Ihnen einverstanden, sobald er eine Bestellung vornimmt.
  2. Mögliche Abweichungen in der Darstellungen

    Die farbliche Übereinstimmung zwischen der gelieferten Ware und den im Onlineshop dargestellten Produkten kann nicht garantiert werden. Farbabweichungen sind technisch bedingt, durchaus möglich.

  3. Produktangebot und Vertragsabschluss

    1. Bei den im Onlineshop des Verkäufers dargestellten Produkten handelt es sich um kein verbindliches Vertragsangebot, sondern um eine Aufforderung an den Kunden selbst ein Angebot abzugeben. Dieses Angebot im Rechtssinne gibt der Kunde nach Durchlaufen des Bestellvorgangs durch drücken des Feldes „zahlungspflichtig bestellen“ ab. Der Verkäufer entscheidet über die Annahme des Angebotes nach freiem Ermessen innerhalb von 5 Tagen.
    2. Nach Absenden der Bestellung in unserem Onlineshop erhält der Kunde eine automatisierte E-Mail an die angegebene E-Mailadresse, mit der wir den Eingang der Bestellung bei uns bestätigen (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung dient lediglich der Information, dass wir die Bestellung erhalten haben.
    3. Ein gültiger Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die Vertragsannahme erklären. Die Vertragsannahme erklären wir, wenn wir dem Kunden eine Rechnung stellen, eine Versandbestätigung zusenden oder spätestens mit der Auslieferung der Ware.
    4. Der Vertrag kommt nur über jene Artikel zustande, welche in der Rechnung, der Auftragsbestätigung und der Versandbestätigung ausdrücklich angeführt sind. Daraus ergibt sich auch der Leistungsumfang.
  4. Bestellvorgang

    Bei der Übersicht über das Sortiment des Onlineshops www.popolini.com kann der Kunde die von ihm gewünschte Ware durch das Klicken auf den Button „in den Warenkorb legen“ auswählen. Die ausgewählten Waren werden während des Besuchs des Kunden auf der Website www.popolini.com im Warenkorb zwischengespeichert. Durch das Anklicken des Buttons „Zur Kasse gehen“ neben den im Warenkorb aufgelisteten Waren, wird der Bestellvorgang fortgeführt.
    Auf der Folgeseite wird der Kunde aufgefordert sich für den Onlineshop anzumelden, sofern er bereits einen Account besitzt, oder sich neu zu registrieren.
    Sodann wählt der Kunde den von ihm gewünschten Versandadresse sowie die von ihm gewünschte Zahlungsart aus und gibt die für die Ausführung der Zahlung erforderlichen Daten ein. Bei der Wahl von externen Zahlungsservices wie z.B. PayPal, wird der Kunde auf die externe Website des jeweiligen Zahlungsdienstanbieters weitergeleitet. Vor der verbindlichen Abgabe der endgültigen Bestellung werden die für die Bestellung relevanten Daten in einer „Zusammenfassung der Bestellung“ zusammengefasst.
    Bevor der Kunde seine verbindliche Bestellung durch das Drücken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ endgültig absendet, steht es ihm frei, seine Angaben in der Bestellübersicht noch einmal zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Durch das Drücken auf den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot in Bezug auf die von ihm ausgewählte Ware ab.

    Die Aufgabe einer Bestellung durch den Kunden ist auch möglich per E-Mail: webshop@popolini.com oder per Fax: 0043 1 803 87 58

  5. Auftragsbestätigung

    Nach Übermittlung des Kaufangebotes des Kunden durch Klicken auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ im Bestellformular, erhält der Kunde automatisierte E-Mail an die angegebene E-Mailadresse, mit der wir den Eingang der Bestellung bei uns bestätigen (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung dient lediglich der Information, dass wir die Bestellung erhalten haben.

    Ein gültiger Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die Vertragsannahme erklären. Die Vertragsannahme erklären wir, wenn wir dem Kunden eine Rechnung stellen, eine Versandbestätigung zusenden oder spätestens mit der Auslieferung der Ware.

    1. Speicherung des Vertragstextes: die Angaben des Kunden zum Bestellvorgang, werden durch den Verkäufer gespeichert und kann von dem Kunden unter dem Link „Mein Account“ eingesehen werden. Davon unabhängig sendet der Verkäufer unter 5 beschriebene Bestellbestätigung und diese AGB an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.
    2. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
    3. Kontakte und Kaufvertragsabwicklung finden fast ausschließlich mittels automatisierter Bestellabwicklung durch E-Mails statt. Der Kunde ist verpflichtet zu überprüfen, ob seine E-Mailadresse korrekt ist und dass die vom Verkäufer versandten E-Mails auch von ihm empfangen werden können.
  6. Preise

    1. Alle angegebenen Preise sind Endpreise inklusive Verpackungskosten sowie der gesetzlichen Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).
    2. Preisirrtümer vorbehalten. Ist der korrekte Preis höher, wird Kontakt mit dem Kunden aufgenommen; Ein Vertrag kommt in diesem Fall nur zu Stande, wenn der Kunde zu dem tatsächlichen Preis kaufen möchte. Ist der korrekte Preis niedriger, so wird dieser Preis berechnet.
    3. Versandkosten sind im Preis nicht enthalten; sie fallen zusätzlich an (siehe auch Versandkostentabelle).
  7. Lieferbedingungen

    1. Die BMK GmbH beschränkt die Lieferungen auf die Länder laut unserer Versandkostentabelle. Die Lieferung erfolgt direkt an die vom Käufer bekanntgegebene Lieferadresse.
    2. Bei Zahlung per Vorkasse beginnt die Lieferfrist ein Tag nach Eingang des Betrages auf das Bankkonto der Fa. BMK Handels- und Vertriebs GmbH. In übrigen Fällen beginnt die Lieferfrist einen Werktag nach Bestelleingang.
    3. Bei Beschädigung der Ware während des Transports hat der Kunde den Schadensfall unverzüglich beim Transportunternehmen anzuzeigen und den Schaden dort geltend zu machen. Eine Übernahme der Ware darf nur mit Vorbehalt erfolgen.
    4. Die BMK Handels- und Vertriebs GmbH. trägt keine Verantwortung bei Vorliegen von Lieferhindernissen im Bereich von Zulieferern oder Herstellern. Wird die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit durch Umstände unmöglich, die von der BMK Handels- und Vertriebs GmbH nicht zu vertreten sind, ist die BMK GmbH berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Die BMK Handels- und Vertriebs GmbH wird den Kunden diesbezüglich unverzüglich in Kenntnis setzen. Schadensersatzansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen. Über bestehende Lieferbeschränkungen wird der Kunde vor Beginn des Bestellvorgangs informiert. Der Kaufpreis ist spätestens bei Lieferung der Ware fällig.
    5. Unsere Lieferzeiten finden Sie in unserer Versandkostentabelle. Obwohl wir uns bemühen, innerhalb des angegebenen Zeitraums zu liefern, kann es aufgrund von unvorhersehbarer Ereignisse länger dauern. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass die Lieferung länger als 30 Tage in Anspruch nimmt, haben Sie das Recht, Ihre Bestellung zu stornieren.
  8. Eigentumsvorbehalt

    Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der BMK Handels- und Vertriebs GmbH. Falls der Kunde mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug gerät, ist die BMK GmbH berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten (Rücktrittserklärung) und die Ware in ihrem Besitz zu nehmen.

  9. Zahlung

    Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt wahlweise per Vorkasse, Kreditkarte (VISA oder Mastercard), Sofortüberweisung oder PayPal.

    Bei den Zahlungsarten Kreditkarte, Paypal und Sofortüberweisung, ziehen wir den Rechnungsbetrag direkt nach Eingang der Bestellung von Ihrem angegebenen Konto ein bzw. von der Kreditkarte ab.

    1. Vorkasse - der Kunde überweist den Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt auf das Konto der BMK Handels- und Vertriebs GmbH. Der Versand erfolgt erst einen Werktag nach Zahlungseingang.
    2. Wenn Sie sich für die Zahlung mittels PayPal entscheiden, bezahlen Sie den Rechnungsbetrag über den Anbieter PayPal (Europe) S.à.r.l et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxembourg (nachfolgend PayPal). Sie müssen sich hierfür bei PayPal registrieren. Während dem Bestellprozess werden Sie auf die Seite von PayPal weitergeleitet, nach Anmeldung mit Ihren Benutzerdaten können Sie dort die Zahlung an uns bestätigen. Der Kaufpreis wird in diesem Fall sofort zur Zahlung fällig.
    3. Zahlungen mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) oder Sofortüberweisung werden über SIX Payment Service (Europe) S.A., Zweigniederlassung Österreich (FN 496994 z) abgewickelt und der Kaufpreis wird sofort zur Zahlung fällig..

      Es gelten die gesetzlichen Verzugsregelungen. Mahnkosten können ab der zweiten Mahnung geltend gemacht werden


    Erfolgt die vollständige Bezahlung des Rechnungswertes nicht innerhalb von 30 Tagen, behalten wir uns das Recht vor, vom Vertrag zurück zu treten.
    Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

  10. Widerruf der Bestellung

    1. Soweit nichts anderes bestimmt ist, gelten die allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.
  11. Gewährleistung

    1. Soweit nichts anderes bestimmt ist, gelten die allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.
  12. Anwendbares Recht

    Es gilt jeweils das Recht des Landes in welches die Ware geliefert wurde, bzw. wo der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

  13. Gerichtsstand

    Im Falle von Streitigkeiten aus Verträgen, die unter der Geltung dieser AGB geschlossenen wurden, ist jenes Gericht zuständig an dem der Kunde seinen Wohnsitz hat es sei denn die Parteien vereinbaren etwas anders.

  14. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Änderungsvorbehalt

    Wir sind berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Änderung werden wir den Kunden unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen an die zuletzt bekannte E-Mail-Adresse des Kunden informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift oder Textform widerspricht.

  15. Salvatorische Klausel

    Falls eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.

Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite